starter.jpg

Deutscher Kamerapreis. Posterwettbewerb

Typografie / Layout

Der Deutsche Kamerapreis ist eine jährliche Auszeichnung für Kameramänner und Kamerafrauen sowie Cutter in deutschsprachigen Produktionen für TV, Kino und anderen digitalen Medien. 2016 fand diese Veranstaltung zum 26. Mal statt. Die Projektaufgabe bestand darin ein Poster für dieses Event zu entwerfen. Das Plakat sollte sowohl die technischen als auch die menschlichen Aspekte der Filmproduktion darstellen. Neben den Daten zur Preisverleihung musste das Poster auch Platz für 25 Sponsoren aufweisen. Über mehrere Etappen wurden Poster für den Kamerapreis gestaltet und von einer Jury bewertet sowie nominiert. Im Rahmen des Projektes wurden wir eingeladen hinter die Kulissen der WDR Aufnahmestätte zu schauen.

Das Konzept meines Posters sah eine Retrospektive alter Materialien vor, die im Film und Fernsehen verwendet wurden. Daher habe ich mich dazu entschieden eine Videokassette als Hauptelement des Posters zu verwenden. So zeigt das Poster eine Kassette, bei der die Filmspule herausgedreht wurde und in großen Buchstaben die Nummer 26 bildete. Damit sollte zum Ausdruck gebracht werden, dass nur dank des Bands als Trägermaterial die 26. Ausgabe der Preisverleihung stattfinden konnte. Auf dem Tape selbst kann der Betrachter in handschriftlichen Buchstaben den Namen des Events sehen: „Deutscher Kamerapreis 2016“. Der handschriftliche Stil vermittelt dem Betrachter, dass das Band von einem Kameramann beschriftet wurde, um über den Inhalt zu informieren. Sony kündigte, nach 41 Jahren Fertigung, das Verkaufsende von Videokassetten für März 2016 an, dadurch gewann meine Posteridee noch an aktuellem Bezug.

layout02_01.jpg