IMG_0035_web.jpg

Motion Experience Lab: Visual Music — Loops in Space

Visual Music | Image & Motion Design

Dieses kurzfristige Projekt wurde begleitet vom Visual Artist und Motion Designer Michael Titze. Als Mitglied des Berliner Kollektivs “Pfadfinder” hat er Bühnenshows für unter anderem Moderat und Modeselektor begleitet. Aufgabe war es über VJings mit dem Themen Visual Music und Perfomance Elemente vertraut zu werden. Neben Video Mapping, Sound-Synchronität und MIDI-Mapping haben wir uns auch mit performativen Charakteristiken im Raum auseinandergesetzt. Das Ziel des Workshops bestand in der Entwicklung der Fähigkeit, die Grundlagen einer Live-Performance zu verstehen, das Notwendige hierfür zu schaffen und das Ganze in eine präsentierbare Form zu bringen. Unser Konzept sah vor, inspiriert durch den Raum- und Lichtkünstler James Turell, mit gesättigten Farben zu arbeiten. Raumübergreifend sollte eine Auswirkung auf diesen erzielt werden. Abgeleitet von einem meiner vorherigen Projekte haben wir dazu mit einem lichtdurchlässigen, aber projektionsfähigem Material gearbeitet. So konnten wir eine Projektion auf eine Fläche darstellen, hatten aber gleichzeitig die Möglichkeit Licht und somit auch Lichtfarbe durchzulassen und einen Einfluss auf den Raum zu erzielen. Notwendigerweise musste unsere Installation dazu im Raum stehen, sodass das durchfallende Licht noch genug Platz zu Entfaltung hatte. In einer Live Performance haben wir im Team jeweils die Elemente zur Musik bespielt. 

Rui Han | Matthias Grund | Sebastian Miller